Bienengesundheit

Bienensterben

Seit einigen Jahren schon wird in Zeitungen und Rundfunk von seltsamem Bienensterben rund um den Globus berichtet. Wir möchten an dieser Stelle über Faktoren informieren, die nachweislich Gefährdungen für die Bienen darstellen, die jedoch nicht einzeln, für sich genommen die Ursache des Bienensterbens sind. Ein Aufeinandertreffen dieser Faktoren verursacht die enorme Wirkung. Sicherlich muss gegen jeden dieser Faktoren vorgegangen werden, um die vollkommene Unversehrtheit der Bienen zu gewährleisten.

Wir alle tragen die Verantwortung für unser Handeln 

Unsere Hoffnung liegt darin, dass wir mit dieser Aufklärung nicht nur informieren, sondern zu einer kritischen Reflektion über die dargestellten Themen anregen. Gerade wenn es um die landwirtschaftlichen Einflüsse auf das Bienenleben geht, die unter den Begriffen Monokulturen, Pflanzenschutzmittel- und Pestizideinsatz zusammenfassen lassen, gilt es, dass sich jeder dazu eine begründete Meinung bilden kann. Denn jeder trägt Verantwortung dafür, wie stark die Umwelt belastet wird und entscheidet darüber mit, wie sie geschützt wird. Konsumverhalten und politische Teilhabe sind wesentliche Einflussmittel des Einzelnen.

Imkerinnen und Imker müssen sehen, wie sie mit den Gefährdungen ihrer Tiere umgehen. Am sinnvollsten ist es, umfassend informiert zu sein, um entsprechend handeln zu können. Deshalb bieten wir unseren Kolleginnen und Kollegen hier die wichtigsten Informationen zum Erhalt der Gesundheit ihrer Bienenvölker: Wie muss ich mit der Varroa-Milbe umgehen? Was bekomme ich ein Gesundheitszeugnis für ein Volk? Diese und weitere Fragen werden hier geklärt, um das Handeln anzuleiten, denn: (Be-)handeln muss jeder!

Bei Fragen zu diesem Thema, können Sie sehr gerne Kontakt zum Bienenzuchtverein Windeck e.V. aufnehmen.